Bußgeldverfahren und Bußgeldrechner

Geschwindigkeitsmessgeräte, ob Radar, Lichtschranken oder Laser, stehen heute fast an jeder Straßenecke. Es gibt kaum einen Autofahrer, der noch nie von einem „Blitzer“ erfasst worden ist. Doch gutachterliche Stellungnahmen belegen, dass eine Vielzahl der in Deutschland vorgenommen Geschwindigkeitsmessungen fehlerhaft sind. Einige der behördlich eingesetzten Messverfahren sind sogar insgesamt zweifelhaft.

 

Autofahrer sollten ein Bußgeld oder Fahrverbot daher nicht ungeprüft hinnehmen. Ein Rechtsanwalt kann bei der Behörde Akteneinsicht nehmen und nachfolgend Bußgeldescheide aus der Welt schaffen. Das gilt auch für Bußgeldverfahren wegen Fahrens über eine rote Ampel oder wegen Mobiltelefonnutzung am Steuer. Als Rechtsanwalt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Verkehrsrecht, kennt Rechtsanwalt Schäfer die gängigen Messverfahren und weiß, gegen welche Bußgeldbescheide es sich lohnt, anzugehen.

 

Sollten Sie weitere Informationen über die Höhe des Bußgeldes, die Dauer eines eventuellen Fahrverbot und die Anzahl der Punkte wünschen, können Sie gerne den Bußgeldrechner des Deutschen Anwaltvereins DAV verwenden.

 

Haben Sie Fragen rund um das Thema Bußgeldverfahren? Dann rufen Sie an unter 02305-3588 655 oder senden Sie eine E-Mail. Rechtsanwalt Schäfer hilft Ihnen schnell und unkompliziert.