Strafvollstreckung

Auch bei der Verbüßung einer Freiheitsstrafe gibt es Situationen, in denen der Verurteilte die Hilfe eines Verteidigers in Anspruch nehmen kann. Schon das alltägliche Leben hinter Gittern kann in einem gewissen Maße gestaltet werden. So können dem Verurteilten Möglichkeiten verschaffen werden, sich beruflich oder schulisch weiterzubilden oder Therapieangebote wahrzunehmen. Ferner besteht unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit, die Reststrafe Verbüßung der Hälfte oder 2/3 der Haftstrafe zu Bewährung auszusetzen oder aber auch in den offenen Vollzug verlegt zu werden.

 

Haben Sie Fragen rund um das Thema Mietrecht? Dann rufen Sie an unter 02305-3588 655 oder senden Sie eine E-Mail. Rechtsanwalt Fahrig hilft Ihnen schnell und unkompliziert.